springe zum Hauptinhalt.   Seitenlogo:
Komitee für Hadronen- und Kernphysik
Komitee für Hadronen- und Kernphysik
 
Übergeordnete Navigation:
Home  |  Kontakt  |  Sitemap

Unterstützungszusicherung des Vorsitzenden des Wissenschaftsrates


Achtung: dies ist eine Übertragung des Originaldokumentes in HTML und dient zur bequemeren Darstellung, es können Fehler enthalten sein. Im Zweifelsfall gilt das Originaldokument | verkleinert


WR  
WISSENSCHAFTSRATDER VORSITZENDE
  Brohler Straße 11, D-50968 Köln
Herrn Professor Telefon: 0221-3776-254
Dr. Reinhold Rückl Fax: 0221-38 84 40
Institut für Theoreth. Physik u. Astroph. E-Mail: post@wissenschaftsrat.de
Universität Würzburg 
Am Hubland 
  
97074 Würzburg Köln, 8.3.2004/wz
 Tgb-Nr.: 3520-04

Sehr geehrter Herr Rückl,

für die nachrichtliche Übersendung Ihres Schreibens an die Bundesministerin Frau Bulmahn danke ich Ihnen. Wie Sie vielleicht wissen, hat sich der Wissenschaftsrat wiederholt mit der Zusammenarbeit von Hochschulen und Großforschungseinrichtungen befasst. In seiner Stellungnahme zu neun Großgeräten der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung vom Juli 2002 hat er gefordert, Wissenschaftlern aus Universitäten müsse zur Durchführung von Forschungsvorhaben ein Zugang zu den Großgeräten systematisch und nachvollziehbar offen gehalten werden. Eine überproportionale Kürzung der Mittel für die Verbundforschung ist nach meiner Einschätzung mit dieser Empfehlungslage, die ja auch vom BMBF mit getragen wurde, schwer vereinbar. Ich kann Ihnen deshalb versichern, dass ich mich auch gegenüber Frau Bundesministerin Bulmahn für Ihr Anliegen einsetzen werde.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Karl Max Einhäupl