springe zum Hauptinhalt.   Seitenlogo:
Komitee für Hadronen- und Kernphysik
Komitee für Hadronen- und Kernphysik
 
Übergeordnete Navigation:
Home  |  Kontakt  |  Sitemap

Antwort des Vorsitzenden des Haushaltausschusses des Deutschen Bundestages


Achtung: dies ist eine Übertragung des Originaldokumentes in HTML und dient zur bequemeren Darstellung, es können Fehler enthalten sein. Im Zweifelsfall gilt das  Originaldokument (pdf, 78 KB) | verkleinert


DEUTSCHER BUNDESTAG 11011 Berlin, den 2. März 2004
 Platz der Republik 1,
Haushaltsausschuss Konrad-Adenauer-Str. 1, Z. 3.342
Der VorsitzendeTel: 030-227 3 27 37
 Fax: 030-227 7 05 33
  e-mail: tanja.salz@bundestag.de

An den
Vorsitzenden des Komitees
für Astroteilchenphysik
Herrn Prof. Dr. Johannes Blümer
Postfach 36 40
76021 Karlsruhe

Sehr geehrter Herr Professor Blümer,

haben Sie recht herzlichen Dank für Ihr ausführliches Schreiben und das Ihrer Kollegen vom 11. Februar 2004 zur aktuell schwierigen Situation der Verbundforschung an Großgeräten, das ich mit Interesse und Aufmerksamkeit gelesen habe. Aufgrund meiner langjährigen Arbeit im Haushaltsausschuss kann ich Ihnen versichern, dass sich der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages der Bedeutung des Etats des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Allgemeinen und der Grundlagenforschung im Besonderen bewusst ist und bemüht sein wird, notwendige und unvermeidbare Sparmaßnahmen so gering wie möglich zu halten.

Erlauben Sie mir zum Schluss noch mit einem Augenzwinkern den Hinweis, dass ich davon ausgehe, dass die von Ihnen und Ihren Kollegen vertretenen Forschungsbereiche sich nicht durch eine weltweite und interdisziplinäre "Kollaboration" sondern "Kooperation" auszeichnen.

Mit freundlichen Grüßen

(Manfred Carstens)